orchideeninfo.de  
 
Startseite
Einführung
Arten
Pflege
Krankheiten
Schädlinge
Fotos
Links
Bücher
Kontakt
 
Temperatur
 
Jede wie sie es benötigt …
 


Ein Alpenveilchen möchte niedrigere Temperaturen als ein Usambaraveilchen, zumindest nachts und im Winter. So ist das auch bei den Orchideen, manche lassen sich wie Usambara-, andere eher wie Alpenveilchen pflegen.

Wichtig ist es, die Temperaturansprüche der jeweiligen Pflanzen zu kennen. Aus praktischen Gründen haben die Gärtner je nach Gewächshaustemperatur in drei große Gruppen eingeteilt, die auch für Zimmer gelten kann: kalt, warm und temperiert. Die Tabelle gibt die Temperaturen in C° an. Dabei muß man sich nicht sklavisch an die Angaben halten, denn Orchideen sind in gewissem Maß anpassungsfähig und tolerieren auch Abweichungen.

Orchideen sind auch nur Zimmerpflanzen; sie leiden unter Zugluft und Kälte, sie verbrennen in der Sonne und vergeilen im Schatten.

Temperaturen für Orchideen nach Gärtnerischer Einteilung
Angegeben sind jeweils die monatlichen Durchschnittstemperaturen (in C°) für Zimmer und Gewächshäuser

 

Monat

Kalt Temperiert Warm
Januar   8 - 12 15 - 18 18 - 24
Februar   9 - 13 16 - 18 19 - 24
März   9 - 13 16 - 20 19 - 24
April 10 - 14 16 - 20 20 - 25
Mai 11 - 14 18 - 21 20 - 25
Juni 12 - 15 18 - 21 20 - 28
Juli 12 - 15 18 - 21 20 - 28
August 12 - 15 18 - 21 20 - 28
September 10 - 14 16 - 20 19 - 24
Oktober   9 - 13 16 - 20 19 - 24
November   8 - 12 15 - 18 18 - 24
Dezember   8 - 12 15 - 18 18 - 24
 
   
Impressum · © orchideeninfo.de 2001 - 2018 · by mediaflair.de